Freiwilliges Soziales Jahr in Kolumbien

Kolumbien liegt im Nordwesten von Südamerika und ist mit ca. 49 Millionen Einwohnern das zweiteinwohnerreichste Land des Kontinents. Kolumbien hat von den Anden bis zum karibischen Küstentiefland eine enorme Vielfalt zu bieten.

Das Klima im Land hängt sehr von der Höhenlage ab, da es in den Bergen kälter ist, als in den Tälern. Medellín ist zum Beispiel als Stadt des ewigen Frühlings bekannt und bietet zwischen 15°C und 30°C Grad Lufttemperatur. Die nördliche karibische Küstenregion gilt als sehr trocken und regenarm.

Kolumbien ist aus den Medien vor allem für seine Drogengeschichte und die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Paramilitärs, Regierung und der FARC bekannt. Die Sicherheitslage in weiten Teilen des Landes wird aber als unbedenklich eingestuft. Der Entdeckung der vielen Gesichter des Landes steht also nicht im Wege.

Einsatzstelle für ein FSJ in Medellin

Die „Ciudad Don Bosco“ übersetzt die „Stadt Don Boscos“, wird ihrem Namen gerecht: Tatsächlich gleicht das Sozialprojekt der Salesianer Don Boscos in Kolumbien einer Stadt. Immerhin über 200 MitarbeiterInnen und ca. 15 Freiwillige, die dort zum Beispiel ein Gap Year verbringen, arbeiten dort laufend. Das Projekt kümmert sich um Kindern aller Altersgruppen und mit verschiedenen Problemlagen. Von ehemaligen KindersoldatInnen über Straßenkinder bis hin zu Kindern von arbeitenden Eltern treffen hier viele Lebensrealitäten aufeinander. Unter dem gemeinsamen Dach der Ciudad Don Bosco setzt man sich hier für eine bessere Zukunft für die Kinder und Jugendlichen ein.

Als VolontärIn von VOLONTARIAT bewegt bist du vor allem im Teilprojekt „Dejando Huellas“ tätig.  Du kümmerst dich gemeinsam mit einem Team von SozialarbeiterInnen und PsychologInnen um Kinder, deren Eltern tagsüber im nahegelegenen Kohlebergwerk tätig sind. Früher ist in Medellin Kinderarbeit ein weit verbreitetes Phänomen gewesen, was sich aber inzwischen geändert hat.

Das Jugendhaus ist ein Halbinternat. Das bedeutet, dass die Kinder und Jugendlichen zwar bei ihren Familien schlafen, jedoch vor und nach der Schule im Projekt essen, ihren Hausaufgaben erledigen, Sport machen, Zeit mit Freunden verbringen und ihren Talenten und Hobbies nachgehen können. Aktuell besuchen zwischen 100 und 120 Kinder und Jugendliche regelmäßig das Projekt in der Nähe von Medellin.

Mögliche Tätigkeiten

  • Ansprechperson für Kinder und Jugendliche sein
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten (Spiel, Sport, Tanz und Basteln) für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren
  • Hausübungsbetreuung für Kinder
  • Musik-, Tanz oder Sprachunterricht im Jugendzentrum halten
  • Kleine Reparaturarbeiten

Fakten

  • Einsatzort: Medellin, Kolumbien
  • Einsatzdauer: 10-12 Monate
  • Einsatzbeginn: Februar oder Sommer
  • Einsatzplätze: 2-4

Erfahrungsbericht

Mein Volontariat ist wie ein bunter Regenbogen: voller Kinderlachen, Sonne, Diskussionen, Tränen, Nähe und ganz viel Liebe deren Anfang und Ende man nicht finden kann.

 

Magdalena, Volontärin 2016/17