Freiwilliges Soziales Jahr in Malawi

Die Malawier nennen Malawi stolz das „warme Herz Afrikas“. Das trifft nicht nur auf das Klima zu, sondern auch auf die Mentalität der Bevölkerung. Denn Malawi hat schon viele Freiwillige durch seine Offenherzigkeit begeistert.

Wie Österreich ist Malawi ein Binnenland, umgeben von Mosambik, Sambia und Tansania. Das malawische Pendant zum Neusiedler See - nur ca. sechsmal so groß - ist der Malawisee. Er bedeckt etwa ein Fünftel der Gesamtfläche des Landes. 52 km breit und 365 km lang, wird er auch Kalendersee genannt.

Malawi ist eines der ärmsten Länder der Erde mit einem BIP/Einwohner von rund 300 US Dollar. Im Vergleich verdient ein Österreicher im Durchschnitt rund 145-mal so viel pro Jahr.
Einer der Orte, in denen die wirtschaftlichen Missstände besonders deutlich werden, ist die Schule. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in einer Klasse 100-200 Kinder sitzen. Oft müssen sie auch im Freien unterrichtet werden.

Die Unterrichtssprache ist Englisch, eine der beiden offiziellen Landessprachen. Chichewa, die zweite Amtssprache, ist die Sprache der Herzen. In Vorbereitung auf dein Freiwilliges Soziales Jahr oder deinen Zivildienst in Malawi zahlt es sich also aus ein paar Brocken Chichewa zu lernen. Ein Garant für überraschte Blicke und ein herzliches Lächeln.

Einsatzstelle für ein FSJ in Lilongwe

Die Einsatzstelle befindet sich am Stadtrand von Lilongwe, Malawis Hauptstadt.
Die Salesianer Don Boscos haben sich dort 1995 angesiedelt. Von da an begann sich Don Bosco Lilongwe Stück für Stück zu dem zu entwickeln, was es heute ist: ein weitläufiges Projektareal mit Volksschule, Berufsschule, Mädchen- und Burscheninternat, einem Jugendzentrum und einer Kirche.
Alleine die Volksschule besuchen heute rund 10.000 SchülerInnen. Zusätzlich zur Volksschule wurde im Jahr 2000 eine Berufsschule eröffnet. Unter dem Motto „We give chances - you make the choice“ werden neun verschiedene Ausbildungszweige von Buchhaltung über Modedesign bis hin zu Tischlerei angeboten. SchülerInnen, die von weit herkommen oder aus unterschiedlichen Gründen nicht zu Hause leben können, finden im Internat ein neues Zuhause.

Mit dem Jugendzentrum für die Kinder aus der Nachbarschaft wurde ein Ort geschaffen, an dem sie sorgenlos ihre Zeit verbringen können, ihre Talente entdecken können und gleichzeitig soziale Fähigkeiten durch den Umgang mit Gleichaltrigen erlernen. Das Freizeitangebot reicht von einer Vielzahl von Ballsportarten bis hin zu diversen Kampfsportarten sowie Musik- und Tanzgruppen. Für die Kleineren gibt es den sogenannten Kids Corner. Dort wird gemalt, gebastelt, Brettspiele gespielt oder gesungen. Für jeden ist etwas dabei.

Mögliche Tätigkeiten

  • Begleitender Unterricht in der Volksschule in Englisch, Tanz und bildnerischer Erziehung
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen
  • Organisatorische und administrative Unterstützung im Jugendzentrum

Fakten

  • Einsatzort: Lilongwe
  • Einsatzdauer: 10-12 Monate
  • Einsatzbeginn: Sommer
  • Einsatzplätze: 2-3

Es ist unglaublich, welche Talente hier zu finden sind. Professionelle Tänzer, perfekt trainierte Weightlifter und erfolgreiche Sportteams sind das Resultat.

 

Elisabeth, Volontärin 2012/13