Freiwilliges Soziales Jahr in Kenia

Kenia ist eines der beliebtesten Reiseziele Afrikas und hat landschaftlich einiges zu bieten. Allerdings bleibt das Reisen hier einer kleinen Bevölkerungsschicht vorbehalten. Spannend in Kenia ist der starke kulturelle Einfluss von arabischen Händlern und indischen SiedlerInnen aus der Kolonialzeit, der sich in den Essensgewohnheiten und in der Architektur besonders stark zeigt.

Kenia ist das technologische Zentrum Ostafrikas und Sitz mehrerer internationaler Organisationen. Seit der Unabhängigkeit von Großbritannien 1963 wird die kenianische Wirtschaft vor allem durch den Export landwirtschaftlicher Produkte und Industriegüter und durch Tourismus angekurbelt. Das relativ große Wirtschaftswachstum des Landes konnte allerdings wenig an der ungleichen Ressourcenverteilung im Land ändern.

Einsatzstelle für einen FSJ in Nairobi, Kenia

In der Hauptstadt Nairobi betreiben die Don Bosco Schwestern in einem der ärmeren Viertel der Stadt das Zentrum Dagoretti. Die Haupttätigkeit für dich als VolontärIn ist dort die Mithilfe im Alphabetisierungsprogramm. Die Schwestern betreuen mit ihren MitarbeiterInnen Kinder, die in der Umgebung bei ihren Familien leben und sorgen dafür, dass sie den Einstieg in eine staatliche Regelschule schaffen.

Außerdem  gibt es auch ein Berufsausbildungsprogramm für junge Frauen aus der Umgebung. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden die Tore des Jugendzentrums aufgesperrt. Dann toben die Kinder im Hof und deine Animationsfähigkeiten sind gefragt.

Mögliche Tätigkeiten

  • Ansprechperson für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren sein
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten (Spiel, Sport, Tanz, Theater und Musik) für Kinder und Jugendliche
  • Mithilfe im Alphabetisierungsprogramm

Fakten

  • Einsatzort: Nairobi, Kenia
  • Einsatzdauer: 10-12 Monate
  • Einsatzbeginn: Februar oder Sommer
  • Einsatzplätze: 2