Freiwilliges Soziales Jahr im Kamerun

„Afrique en miniature“-  also als „Afrika im Kleinen“- nennen die Kameruner stolz ihre Heimat. Das Attribut „klein“ bezieht sich dabei nicht auf die Fläche des Kamerun. Immerhin ist Kamerun 1,5 mal so groß wie die ehemalige Kolonialmacht Deutschland. Der Kamerun war zwischen 1884-1919 deutsche Kolonie bevor er unter britisches und englisches Mandat gestellt wurde.

Bis heute ist der Kamerun in einen französisch-sprachigen Süden und einen vorwiegend englisch-sprachigen Norden geteilt. Zusätzlich zu den zwei Amtssprachen werden noch rund 270 weitere Sprachen gesprochen. Abgesehen von der unglaublichen Sprachenvielfalt fasziniert der Kamerun auch landschaftlich. Savanne, Urwald, felsige Bergketten und Palmenstrände bieten Lebensraum für eine vielfältige Tierwelt und eine überbordende Pflanzenwelt.

Einsatzstelle für ein FSJ in Ebolowa

Das Einsatzprojekt in Ebolowa liegt rund drei Autostunden südlich der Hauptstadt Yaoundé. Es wurde im Jahr 1992 ins Leben gerufen. Als Ausgangspunkt des Projekts wurde eine Ausbildungstischlerei gegründet. Mittlerweile ist daraus eine technische Berufsschule mit breit gefächertem Ausbildungsangebot in verschiedenen technischen Bereichen gewachsen.

Seit Beginn gibt es auch ein Internat, das Platz für rund 50 männliche Jugendliche bietet. Über das schulische Angebot hinaus gibt es auch ein Schulradio, das Fixpunkt der regionalen Medienlandschaft geworden ist. Ein Jugendzentrum lädt Kinder und Jugendliche aus der Umgebung zu Spiel, Sport und Spaß ein. Die Salesianer in Ebolowa nehmen sich aber nicht nur dem Schicksal junger Menschen an. Durch ihre Arbeit im Gemeindegefängnis am Stadtrand ermöglichen sie den Insassen Zugang zu Bildung und spiritueller Begleitung. Eines ist jedenfalls klar: An vielfältigen Betätigungsfeldern während deines Gap Years wird es dir im Kamerun definitiv nicht fehlen.

Mögliche Tätigkeiten

  • Ansprechperson für vorwiegend männliche Kinder und Jugendliche sein
  • Gestaltung von Freizeitaktivitäten (Spiel, Sport, Tanz, Theater und Musik) für Kinder und Jugendliche zwischen 12-18 Jahren
  • Hausübungsbetreuung und Lernaufsicht für männliche Internatsschüler
  • Sprachassistenz in Englisch und begleitender Musikunterricht im College

Fakten

  • Einsatzort: Ebolowa, Kamerun
  • Einsatzdauer: 10-12 Monate
  • Einsatzbeginn: Sommer
  • Einsatzplätze: 2

Erfahrungsbericht

Ich habe eine Landesgrenze übertreten, und dadurch ebenso menschliche Grenzen, Abgrenzungen, unabsichtlich und freudig, denn ich bin auf Menschen zugegangen, bin in ihre Welt eingetaucht, habe Normen und Wirklichkeiten neu gefunden, und bin dabei über meine eigenen Grenzen hinausgewachsen.

 

Anna, Volontärin 2017/18