Im Einsatz für eine gerechtere Welt

Dein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Globalen Süden

Ein FSJ im Ausland mit VOLONTARIAT bewegt hat viele Gesichter. Du engagierst dich während deines Sozialdienstes weltweit für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Don Bosco Straßenkinderprojekten, Jugendzentren, Schulen, Berufsausbildungszentren und Kinderwohnheimen.

Deine Aufgaben als FreiwilligeR sind so vielfältig wie deine Talente. Du kannst FussballtrainerIn, GitarrenlehrerIn, StreitschlichterIn, ZuhörerIn, NachhilfelehrerIn und vieles mehr sein. Erfahre hier mehr über die Aufgaben und Anforderungen.

Wenn du dich auf andere Lebensrealitäten einlässt, eröffnet dir dieses Jahr neue Perspektiven auf die Welt und auf dich selbst. Jedes Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist auch eine intensive persönliche Lernerfahrung. Es kommt darauf an, was du daraus machst.

Näheres zu den Einsatzgebieten erfährst du hier.

Charakteristika der Einsatzprojekte

  • Leitung: Salesianer Don Boscos bzw. Don Bosco Schwestern
  • Team aus lokalen Angestellten sowie lokalen und internationalen Ehrenamtlichen
  • Ganzheitliche Bildung als Erziehungskonzept
  • Fokus auf benachteiligte junge Menschen

Wir begleiten dich durch dein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland

Ein freiwilliger Auslandsdienst bringt Herausforderungen oder - wie wir sie gerne nennen- Lernfelder mit sich: Das Einleben in einem fremden Land, das Erlernen einer neuen Sprache, die Distanz zu den Liebsten, das Jonglieren der unterschiedlichen Rollen zwischen Autoritätsperson und SpielkameradIn für die Kinder und Jugendlichen im Projekt. In diesem turbulenten Alltag als VolontärIn ist es daher besonders wichtig, sich regelmäßig und bewusst Zeit zu nehmen, um die Einsatzerfahrungen zu reflektieren. Dabei stehen wir dir zur Seite.

Allen VOLONTARIAT bewegt Einsätzen gemeinsam ist die Zusammenarbeit mit unseren ProjektpartnerInnen, den Salesianern Don Boscos und den Don Bosco Schwestern. Die Salesianer Don Boscos sorgen nicht nur für Unterkunft und Verpflegung, sie begleiten dich auch pädagogisch und spirituell. Du bist im Einsatz nicht auf dich selbst gestellt, egal ob du einen Zivildienst absolvierst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr.
Mit unserem Coaching-Programm erhältst du Impulse zur Reflexion deiner Erfahrungen im Einsatz. Probleme sollen so zeitnah erkannt bzw. Lernprozesse angeregt werden. Auch bei persönlichen Problemen sind wir Ansprechpartner und suchen mit dir gemeinsam nach Lösungen.
Eine 24h-Hotline für alle organisatorischen Probleme, die rasch gelöst werden müssen, steht dir zur Verfügung. Egal ob du deinen Flug verpasst hast oder du krank bist – wir sind für dich da.